EUR | USD

Smart Configurator SCTL55 von Carlo Gavazzi

Mussten Sie jemals bei einem Sensor eine Fehlersuche durchführen – und haben Sie sich da gewünscht, dass Ihnen ein benutzerfreundliches Gerät einen Einblick in den Betriebsverlauf des Sensors gibt? Sie müssen z. B. wissen, wann der Sensor in Betrieb ging? Wie viele Maximaltemperatur-Ereignisse er erlebt hat? Wie die Bedingungen der Anwendung aussahen, wo der Sensor installiert wurde? Dann haben wir eine gute Nachricht für Sie: Carlo Gavazzi hat Ihre Wünsche erhört. Das neue Handgerät von Gavazzi – der Industrie-4.0-Smart Configurator SCTL55 – beherrscht all das und noch eine Menge mehr. Auf der PackExpo 2019 in Las Vegas hatte ich kürzlich das Privileg, den Smart Configurator von Carlo Gavazzi aus erster Hand vorgeführt zu bekommen. In diesem Blog werde ich die Fähigkeiten dieser bahnbrechenden Neuentwicklung von Carlo Gavazzi in der IO-Link-Welt näher beleuchten.

Zunächst einmal wäre zu sagen, dass der Smart Configurator über ein 5,5 Zoll großes HD-Touchscreen-Display verfügt. Darüber hinaus gibt es LEDs zur Angabe von Geräteinformationen wie Ein/Aus, IO-Link, Fehler, S102 und USB. Auf dem SCTL55 laufen dedizierte Apps, die dem Benutzer den Zugriff auf komplexe Diagnosen geben. Damit lässt sich der Betriebsverlauf des betreffenden Sensors anzeigen: die Performance des Sensors über seine gesamte Lebensdauer bis zurück zu seiner Inbetriebnahme, alle Zyklen, Alarme, Umgebungsdaten, Anzahl der Erkennungen und mehr. Das Gerät verfügt über eine intuitive Benutzeroberfläche, über die der Benutzer auch komplexeste Sensoren steuern kann. Dadurch entfällt auch ein Teil der Belastung für SPS.

Abbildung 1: IO-Link Smart Configurator SCTL55 von Carlo Gavazzi (Bildquelle: Carlo Gavazzi)

Der Configurator wird mit vier physischen Standardanschlüssen für Sensoren geliefert: M12, M8 3-adrig, M8 4-adrig und eine Kabelverbindung mit Testclip-Anschlüssen. Zudem gibt es einen SD-Kartensteckplatz für die einfache Konfiguration von Dateien sowie einen Micro-USB-Anschluss zum Aufladen. Dank seines Li-Ionen-Akkus mit hoher Kapazität hat der SCTL55 eine Laufzeit von 5 Stunden im Vollbetrieb und 22 Stunden im Standby-Modus. Am besten gefällt mir am SCTL55, dass er die Möglichkeit bietet, bei Fehlen der IODD-Datei eines Sensors im Speicher über die Wi-Fi-Funktion Spezifikationen für eine Vielzahl von Sensoren herunterzuladen. Mit diesen Spezifikationen kann der gesamte Datenverlauf des Sensors angezeigt werden. Es lassen sich Umgebungsbedingungen, Stunden, Erkennungen, Ereignisse, Zyklen und vieles mehr nachverfolgen.

Die Konfiguration von Sensoren gelingt äußerst einfach, weil der Smart Configurator das neueste IO-Link-Protokoll – IO-Link Version 1.1 – unterstützt. Das heißt auch, dass er mit älteren IO-Link-Versionen (1.0 und 1.1) kompatibel ist. Dadurch können Sie die Sensorparameter ganz einfach mit feiner Auflösung anpassen und so das Optimum aus Ihrem Sensor in seiner Anwendung herausholen. Unabhängig davon, ob Sie den Sensorausgang als NPN oder PNP, Push-Pull oder Öffner bzw. Schließer konfigurieren oder den Erfassungsabstand ändern möchten, können Sie die grundlegenden Parameter exakt auf Ihre Anwendung abstimmen. Auch komplexere Funktionen wie Zeitverzögerung oder Logikgatter können ausgeführt werden. Eine weitere wichtige Funktion des Geräts ist die Möglichkeit, die Konfiguration Ihres Sensors zu speichern und auf künftige Sensoren zu übertragen. Dadurch müssen Sie die Konfiguration nicht jedes Mal neu vornehmen und sparen Zeit.

Was bringt der Smart Configurator für die Branche? Mit diesem Gerät können Techniker jetzt viel einfacher vorbeugende Wartungsarbeiten durchführen. Es ist vom Betrieb im kleinen Maßstab bis hin zu komplexen Sensornetzwerken skalierbar. Techniker können den Configurator an Sensoren direkt an der Maschine anschließen, bei Bedarf auch im Inneren einer Maschine. Er kann Warnungen ausgeben, wenn die Maschine im Grenzbereich ihrer Spezifikationen läuft (z. B. Maximaltemperatur über einen längeren Zeitraum), was zu einer Verkürzung der Lebensdauer der Sensoren führt. Mit diesem Wissen lassen sich mittels präventiver Wartung Ausfallzeiten, Defekte, Umsatzverluste und sogar Sicherheitsrisiken mindern.

Der SCTL55 ist bei Digi-Key auf Lager. Weitere Informationen finden Sie auf der Carlo Gavazzi-Webseite für den Smart Configurator.

Weitere Informationen:

https://www.youtube.com/watch?v=iyiX9tTj8vE&feature=youtu.be

https://www.gavazzionline.com/pdf/BRO-SCTL55-eng.pdf

https://www.gavazzionline.com/pdf/sctl55_im.pdf

https://www.gavazzionline.com/pdf/IO-Link_System_Description_engl_2018.pdf

Über den Autor

Image of Eric Halvorson

Eric Halvorson, Partnership Marketing Manager - Strategic Programs, ist seit über 12 Jahren bei Digi-Key. Eric konzentriert sich auf den Markt für industrielle Automatisierung. Er absolvierte das Northland Community and Technical College im Jahr 2011 mit einem AAS-Abschluss im Bereich Elektroniktechnik und automatisierte Systeme. Bis vor kurzem war Eric als Produktmanager im Bereich Elektromechanik mit Schwerpunkt Schalter tätig. Eric verbringt seine Freizeit gerne mit Holzarbeiten und Reparaturen.

More posts by Eric J. Halvorson