EUR | USD
  • Preferred Supplier

ERP Power

Empfohlene Videos

Thermal design part 4 - Best location for mounting an LED driver
Thermal design part 3 - Effect of properly fastening the LED driver to the heatsink
Thermal design part 2 - Effect of local ambient air temperature (Ta) on Case Temperature (Tc)
Thermal design part 1 - How to make the best contact with the LED driver
Alle anzeigen

Über ERP Power

Gegründet im Jahr 2004 entwickelt und fertigt ERP energieeffiziente LED-Treiber-Leistungselektronik für architektonische, gewerbliche und industrielle Anwendungen. Kleine, aber leistungsstarke ERP-Produkte liefern eine branchenführende Kombination aus kompakter Größe, eingebetteter Intelligenz, umfangreicher Dimmer-Kompatibilität und hoher Effizienz zu wettbewerbsfähigen Kosten. Mit Hauptsitz in Moorpark, Kalifornien (U.S.A.), besitzt und betreibt ERP eine eigene ISO 9001 zertifizierte Produktionsstätte, um die Qualität des Designs, der Beschaffung, der Produktion und der Prüfung zu gewährleisten.

Die LED-Treiber von ERP Power sind klein, intelligent und effizient. Die hohe Leistungsdichte der ERP-Treiber führt zu Stromversorgungen, die um mehr als 20 % kleiner sind als unsere Konkurrenz. Die geringe Größe gibt den elektromechanischen Ingenieuren die Flexibilität, preisgekrönte, kreative Leuchten zu entwerfen, ohne sich um die Größe der Stromversorgung zu kümmern. Wir sind glücklich, die treibende Kraft in vielen der führenden Leuchten der Branche zu sein.

ERP glaubt, dass die LED-Treiber der beste Ort sind, um Intelligenz in solche Lichtsteuerungen einzubetten, die die Umgebung kontrollieren sowie Energieeinsparungen optimieren. ERP-Treiber sind programmierbar, um unseren Kunden die beste Lieferketteneffizienz zu bieten, indem sie nur eine einzige Stromversorgung für mehrere Beleuchtungskörperdesign erforderlich machen. Dies geschieht, indem die Ausgangsparameter auf spezifische LED-Array-Anforderungen abgestimmt werden können. Über Beleuchtungsanwendungen hinaus können ERP-Treiber auch mit einer Vielzahl von Sensoren über Leitungen oder drahtlos verbunden werden, um als Backbone für den Zugang zu Anwendungen des Internets der Dinge (IoT) verwendet zu werden. Wir nennen es das Internet der Lichter.