Wie man mit Flussmittel lötet

(Bildquelle: MG Chemicals)

Flussmittel ist eine Substanz, die zum Reinigen von leicht verschmutzten oder oxidierten Oberflächen beim Löten entwickelt wurde. Manche Lötmetalle haben einen Kern aus Flussmittel. Das Flussmittel hat einen niedrigeren Schmelzpunkt als das Lot selbst, so dass es über die Oberfläche fließen und dadurch Verunreinigungen von der Oberfläche entfernen kann. Nun kann dies das gesamte benötigte Flussmittel sein, aber manchmal hat das Lot keinen Flusskern, und oft wird noch mehr Flussmittel benötigt.

Wenn Flussmittel benötigt wird, tragen Sie vor dem Löten eine kleine Menge davon auf die Lötfläche auf. Dies sollte ausreichen, um eine saubere Oberfläche zu gewährleisten. Sobald die Lötverbindung hergestellt ist, reinigen Sie das Flussmittel gemäß den Anweisungen des Herstellers. Dies hängt davon ab, welche Art von Flussmittel verwendet wird.

Flussmittel gibt es in vielen unterschiedlichen Zusammensetzungen. Es gibt die selbsterklärenden No-Clean-Flussmittel, die wasserlöslichen sowie die Flussmittel mit aktiviertem Kolophonium. Die No-Clean-Version verwendet einen Zusatzstoff, der während des Lötprozesses verbrennt und wenig bis gar keine Rückstände hinterlässt. Die wasserlöslichen Flussmittel haben einen Zusatzstoff, der sich mit etwas Wasser leicht abwaschen lässt. Die Flussmittel mit aktiviertem Kolophonium haben einen Zusatzstoff, der einen klebrigen Rückstand hinterlässt. Dieser kann nur mithilfe eines Lösungsmittels, wie z.B. Flussmittelentferner oder Reinigungsalkohol, entfernt werden. Es ist wichtig, die Rückstände zu entfernen, um Korrosion im Laufe der Zeit zu vermeiden.

Wenn das Lot beim Löten nicht so fließt, wie es sollte, oder wenn es keine guten, sauberen Verbindungen herstellt, versuchen Sie es doch mal mit Flussmittel. Manchmal ist das alles, was nötig ist, um den Prozess viel schneller und einfacher zu gestalten.

Über den Autor

Image of Ashley Awalt

Ashley Awalt ist eine Anwendungstechnikerin, die seit 2011 bei Digi-Key Electronics tätig ist. Sie hat ihren Abschluss als Associate of Applied Science im Bereich Elektronik-Technologie und automatisierte Systeme vom Northland Community & Technical College im Rahmen des Digi-Key-Stipendienprogramms erworben. Ihre derzeitige Aufgabe ist es, bei der Erstellung einzigartiger technischer Projekte behilflich zu sein, den Prozess zu dokumentieren und letztendlich an der Produktion von Video-Medienberichten für die Projekte mitzuwirken. In ihrer Freizeit mag Ashley es - oh, warte, gibt es so etwas wie Freizeit, wenn man eine Mutter ist?

More posts by Ashley Awalt