Umgebungslichtsensor SFH 5701

IC-basierter Umgebungslichtsensor von OSRAM bietet anwendungsfreundlichen linearen Ausgang und extrem großen Dynamikbereich über sechs Dekaden

Abbildung: Umgebungslichtsensor SFH 5701 von OSRAMDer kompakte, IC-basierte SMT-Umgebungslichtsensor SFH 5701 von OSRAM basiert auf einer empfindlichen Fotodiode mit integrierter thermischer Kompensation und Dunkelstromunterdrückung. Die integrierten Kompensationen helfen, bei beliebigen Betriebstemperaturen einen linearen Fotostromausgang zu liefern. Sie erlauben zudem eine Erweiterung des Betriebsdynamikbereichs auf sechs Dekaden oder des Beleuchtungsbereiches von sehr dunklen 0,05 lx bis 10.000 lx. Diese Eigenschaften machen diesen Lichtsensor extrem vielseitig und einfach anzuwenden, ohne dass eine I2C-Schnittstelle benötigt wird. Der Filter ahmt die Empfindlichkeit des menschlichen Auges bei einer hervorragenden Störunterdrückung perfekt nach, um mit extrem hoher Naturtreue auf den vom Menschen wahrgenommenen Lichtpegel reagieren zu können.

In Anwendungen, bei denen eine I2C-Schnittstelle nicht zwingend erforderlich ist, bietet der SFH 5701 eine ähnliche Datenqualität, ohne dass ein Softwaretreiber integriert werden muss. Zudem begrenzt er die Anzahl der Komponenten in einem System nicht und wirft keine Designbeschränkungen im Bezug auf die Länge des Kabels zwischen Mikrocontroller und Umgebungslichtsensor auf. Er ist ideal für Anwendungen, bei denen die Programmierumgebung dem Mikrocontroller Zugriff auf den Umgebungslichtsensor nach eigenem Ermessen ermöglicht. Zudem macht die kleine Fotodiode den Sensor zu einer extrem preisgünstigen Wahl für viele Anwendungen.

Diese Vorteile werden in einem für die Automobiltechnik zugelassenen SMT-Gehäuse (SFH 5701 A01) geboten mit einem Produktqualifizierungstestplan, der auf den Richtlinien für Belastungstests gemäß AEC-Q101-REV-C für diskrete Halbleiter in Automobilgüte basiert. Typische Anwendungen in der Automobilindustrie sind die Regelung der Armaturenbrett-Hintergrundbeleuchtung und der Scheinwerfer.

Blockdiagramm

Abbildung: Blockdiagramm des SFH 5701 von OSRAM

  • Der analoge Umgebungslichtsensor-IC besitzt einen analogen Stromausgang, der proportional zum einfallenden Lichtpegel ist.
  • Rload wandelt den Stromausgang zur Anbindung an einen ADW in einen Spannungsausgang (VOUT) um.
  • Dieser Spannungsausgang wird normalerweise entweder an den Eingang einer ADW-Schnittstelle einer MCU oder direkt als Eingang an LED-Treiber-IC mit einer automatischen Beleuchtungssteuerung angelegt.
  • Ein RC-Tiefpassfilter entfernt niederfrequentes Flimmerrauschen mit einer Grenzfrequenz (fc) von 50 Hz, wobei fc = 1/(2*π*R*C) ist.
Merkmale
  • Einfache Implementierung mit nur zwei Pins
  • Integrierte Dunkelstromkompensation
  • Integrierte thermische Kompensation
  • Nahe an Reaktion des menschlichen Auges
  • Hervorragende Störunterdrückung
  • Linearer Ausgang
  • Kompakte Größe: 2,0 mm x 1,25 mm x 0,8 mm
  • Weiter Dynamikbereich: 0,05 Lux bis 10.000 Lux
  • Si-Fotodioden
  • Temperaturbereich, SFH 5701: -40 °C bis +100 °C
  • Temperaturbereich, SFH 5701 A01 (Kfz-Version): bis +125 °C
Anwendungen
  • Umgebungslichtmessung
  • Regelung von Display-Hintergrundbeleuchtungen
  • Mobile Geräte
  • Heimautomatisierung und intelligente Lautsprecher
  • Smart-TV
  • Industrielle Displays
  • Intelligente Lichtsteuerungen
  • Kfz-Sonnenlichtsensoren und Scheinwerfersteuerung
  • Hintergrundbeleuchtungen für Kfz-Bedienelemente und -Displays

SFH 5701 Ambient Light Sensors

BildHersteller-TeilenummerBeschreibungVerfügbare MengeDetails anzeigen
SENSOR OPT 600NM AMBIENT SMDSFH 5701SENSOR OPT 600NM AMBIENT SMD1442 - SofortDetails anzeigen
SENSOR OPT 600NM AMBIENT SMDSFH 5701 A01SENSOR OPT 600NM AMBIENT SMD1816 - SofortDetails anzeigen
Veröffentlicht: 2019-01-14