MCUs der Kinetis-L-Serie

Freedom-Entwicklungsplattform von Freescale

Kostengünstige Entwicklungsplattform

Die Freedom-Entwicklungsplattform von Freescale ist ein kleines, energieeffizientes und kostengünstiges Evaluierungs- und Entwicklungssystem für ein schnelles Anwendungsprototyping und für Demonstrationen auf der Basis der Kinetis MCU-Familien. Die Plattform bietet einen einfach zu bedienenden Flash-Programmierer mit Massenspeichermodus, einen virtuellen seriellen Port sowie klassische Programmier- und Ausführungs-Kontroll-Funktionen.

  • Kostengünstig
  • Module mit einen dem Branchenstandard entsprechenden Formfaktor
  • Leichter Zugriff auf MCU-E/A-Pins
  • Integrierte OpenSDA-Debug-Schnittstelle
  • Kompatibel mit einer großen Palette von Erweiterungskarten externer Anbieter

Wählen Sie eine der Freedom-Plattformen aus, um mehr zu erfahren

FRDM-KE02Z für Kinetis KE02-MCUs

FRDM-KE02Z für Kinetis KE02-MCUs

Die Freedom-Entwicklungsplattform von Freescale umfasst ein ganzes Set an Software- und Hardwaretools zu Evaluierungs- und Entwicklungszwecken. Damit eignet sie sich perfekt für ein schnelles Prototyping von Anwendungen auf MCU-Basis. FRDM-KE02Z, die Freescale Freedom KE02Z-Hardware, ist ein einfaches und doch ausgefeiltes Design mit einer MCU der Kinetis-E-Serie, der branchenweit ersten 5-Volt-MCU, die auf dem ARM® Cortex™-M0+-Kern basiert.

Merkmale:

  • MKE02Z64VQH2 MCU – 20 MHz, 64 KB Flash, 4 KB SRAM, 64QFP
  • Kapazitiver Touch-Schieberegler, MMA8451Q-Beschleunigungssensor, dreifarbige LED
  • Optional USB oder externe Stromversorgung
  • Einfacher Zugang zu MCU-E/A
  • IrDA-Sender und -Empfänger
  • Thermistorsensor zur Temperaturmessung
  • Formfaktor kompatibel mit Pin-Layout von Arduino™ R3
  • Neue OpenSDA-Debug-Schnittstelle
    • Flash-Programmierschnittstelle für Massenspeicher (Standard) –
    • keine Software-Installation erforderlich, um die Demo-Anwendungen zu evaluieren
    • P&E-Debug-Schnittstelle bietet Ausführungs-Steuerungs-Debugging und die Kompatibilität mit IDE-Tools
    • CMSIS-DAP-Schnittstelle: neuer ARM-Standard für Embedded-Debug-Schnittstelle
    • Weitere Informationen finden Sie im Benutzerhandbuch von FRDM-KE02Z und in der Anleitung zu OpenSDA.
Teile-
nummer
Kern: Typ Gehäuse Pins Frequ. Flash RAM E/A-Pins ADC Versorgungs-
spannung
Temp. Serielle Schnittstellen
MKE02Z64VQH2 ARM Cortex M0+ QFP 64 20 MHz 64 KB 4 KB 57 12-Bit 2,7 V bis 5,5 V -40 - 105 °C 3xUART, 2xSPI, 2xI2C

FRDM-KL46Z für Kinetis KL3x- und KL4x-MCUs

FRDM-KL46Z für Kinetis KL3x- und KL4x-MCUs

Die FRDM-KL46Z ist eine super-kostengünstige Entwicklungsplattform mit einer KL4x-MCU der Kinetis-L-Serie, aufgebaut auf dem Prozessor ARM®-Cortex™-M0+. Zu ihren Merkmalen zählen ein einfacher Zugang zu MCU-E/A, Batterie-Standby, Niederleistungsbetrieb, ein standardkonformer Formfaktor mit Erweiterungskarten-Optionen sowie eine eingebaute Debug-Schnittstelle für Flash-Programmierung und Ausführungs-Steuerung. Die FRDM-KL46Z wird durch Entwicklungssoftware von Freescale und Drittanbietern unterstützt.

Merkmale:

  • MKL46Z256VLL4MCU – 48 MHz, 256 KB Flash, 32 KB SRAM, Segment-LCD, USB OTG (FS) , 100 LQFP
  • Kapazitiver Touch-Schieberegler, MMA8451Q-Beschleunigungssensor, MAG3110-Magnetometer
  • Flexible Stromversorgungsoptionen – USB, Knopfzelle, externe Quelle
  • Einfacher Zugang zu MCU-E/A
  • Batteriefertig, Zugangspunkte für Leistungsmessung
  • Formfaktor kompatibel mit Pin-Layout von Arduino™ R3
  • OpenSDA-Debug-Schnittstelle
    • Flash-Programmierschnittstelle für Massenspeicher (Standard) – keine Software-Installation erforderlich, um die Demo-Anwendungen zu evaluieren
    • P&E-Debug-Schnittstelle bietet Ausführungs-Steuerungs-Debugging und die Kompatibilität mit IDE-Tools
    • CMSIS-DAP-Schnittstelle: neuer ARM-Standard für Embedded-Debug-Schnittstelle
    • Weitere Informationen finden Sie im Benutzerhandbuch von FRDM-KL46Z und in der Anleitung zu OpenSDA.
Teile-
nummer
Kern: Typ Gehäuse Pins Frequ. Flash RAM USB E/A-Pins Versorgungs-
spannung
Temp. Serielle Schnittstellen
MKL46Z256VLL4MCU ARM Cortex M0+ QFP 100 48 MHz 256 KB 32 KB USB OTG LS/LF 84 1,71 V bis 3,6 V -40 - 105 °C 2xSPI, 2xI2C, I2S, 1x LP UART, 2xUART

FRDM-KL02Z für Kinetis KL02-MCUs

FRDM-KL02Z für Kinetis KL02-MCUs

Die FRDM-KL02Z ist eine super-kostengünstige Entwicklungsplattform mit einer KL02-MCU der Serie Kinetis L, aufgebaut auf dem Prozessor ARM®-Cortex™-M0+. Zu ihren Merkmalen zählen der von Freescale entwickelte eingebettete OpenSDA-Debugging-Adapter, die für einen einfachen Zugang zu MCU-E/A sorgt, Batterie-Standby, Niederleistungsbetrieb, ein standardkonformer Formfaktor mit Erweiterungskarten-Optionen sowie eine eingebaute Debug-Schnittstelle für Flash-Programmierung und Ausführungs-Steuerung. Die FRDM-KL02Z wird durch Entwicklungssoftware von Freescale und Drittanbietern unterstützt.

Merkmale:

  • MKL02Z32VFM4 MCU – 48 MHz, 32 KB Flash, 4 KB SRAM, 32QFN
  • Kapazitiver Touch-Schieberegler, MMA8451Q-Beschleunigungssensor, dreifarbige LED
  • Flexible Stromversorgungsoptionen - Knopfzelle, externe Quelle
  • Einfacher Zugang zu MCU-E/A
  • Batteriefertig, Zugangspunkte für Leistungsmessung
  • Neue OpenSDA-Debug-Schnittstelle:
    • Flash-Programmierschnittstelle für Massenspeicher (Standard) – keine Software-Installation erforderlich, um die Demo-Anwendungen zu evaluieren
    • P&E-Debug-Schnittstelle bietet Ausführungs-Steuerungs-Debugging und die Kompatibilität mit IDE-Tools
    • CMSIS-DAP-Schnittstelle: neuer ARM-Standard für Embedded-Debug-Schnittstelle
Teile-
nummer
Kern: Typ Gehäuse Pins Frequ. Flash RAM USB E/A-Pins Versorgungs-
spannung
Temp. Serielle Schnittstellen
MKL02Z32VFM4 ARM Cortex M0+ QFN 32 48 MHz 32 KB 4 KB nicht verfügbar 28 1,71 V bis 3,6 V -40 - 105 °C LP UART, SPI, I2C

FRDM-KL05Z für Kinetis KL05Z- und KL04Z-MCUs

FRDM-KL05Z für Kinetis KL05Z- und KL04Z-MCUs

Die FRDM-KL05Z ist eine super-kostengünstige Entwicklungsplattform mit einer KL0x-MCU der Kinetis-L-Serie, aufgebaut auf dem Prozessor ARM®-Cortex™-M0+. Zu ihren Merkmalen zählen ein einfacher Zugang zu MCU-E/A, Batterie-Standby, Niederleistungsbetrieb, ein standardkonformer Formfaktor mit Erweiterungskarten-Optionen sowie eine eingebaute Debug-Schnittstelle für Flash-Programmierung und Ausführungs-Steuerung. Die FRDM-KL05Z wird durch Entwicklungssoftware von Freescale und Drittanbietern unterstützt.

Merkmale:

  • MKL05Z32VFM4 MCU – 48 MHz, 32 KB Flash, 4 KB SRAM, 32QFN
  • Kapazitiver Touch-Schieberegler, MMA8451Q-Beschleunigungssensor, dreifarbige LED
  • Einfacher Zugang zu MCU-E/A
  • Ausgefeilte OpenSDA-Debug-Schnittstelle
  • Flash-Programmierschnittstelle für Massenspeicher (Standard) – keine Software-Installation erforderlich, um die Demo-Anwendungen zu evaluieren
  • P&E-Multilink-Schnittstelle bietet Ausführungs-Steuerungs-Debugging und die Kompatibilität mit IDE-Tools
Teile-
nummer
Kern: Typ Gehäuse Pins Frequ. Flash RAM USB E/A-Pins Versorgungs-
spannung
Temp. Serielle Schnittstellen
MKL46Z256VLL4 ARM Cortex M0+ QFP 100 48 MHz 256 KB 32 KB USB OTG LS/LF 84 1,71 V bis 3,6 V -40 - 105 °C -

FRDM-KL25Z für Kinetis KL1x- und KL2x-MCUs

FRDM-KL25Z für Kinetis KL1x- und KL2x-MCUs

Die FRDM-KL25Z ist eine super-kostengünstige Entwicklungsplattform mit einer KL1x- bzw. KL2x-MCU der Kinetis-L-Serie, aufgebaut auf dem Prozessor ARM®-Cortex™-M0+. Zu ihren Merkmalen zählen ein einfacher Zugang zu MCU-E/A, Batterie-Standby, Niederleistungsbetrieb, ein standardkonformer Formfaktor mit Erweiterungskarten-Optionen sowie eine eingebaute Debug-Schnittstelle für Flash-Programmierung und Ausführungs-Steuerung. Die FRDM-KL25Z wird durch Entwicklungssoftware von Freescale und Drittanbietern unterstützt.

Den Kunden steht jetzt der kostenlose Zugriff auf mbed.org zur Verfügung, wo sie ein Online-SDK, Tools, wiederverwendbaren Code – was bedeutet: keine Downloads, Installationen oder Lizenzen – finden und Zugang zu einer aktiven Entwickler-Community haben.

Merkmale:

  • MCU MKL25Z128VLK4 - 48 MHz, 128 KB Flash, 16 KB SRAM, USB OTG (FS), 80LQFP
  • Kapazitiver Touch-Schieberegler, MMA8451Q-Beschleunigungssensor, dreifarbige LED
  • Einfacher Zugang zu MCU-E/A
  • Ausgefeilte OpenSDA-Debug-Schnittstelle
  • Flash-Programmierschnittstelle für Massenspeicher (Standard) – keine Software-Installation erforderlich, um die Demo-Anwendungen zu evaluieren
  • P&E-Multilink-Schnittstelle bietet Ausführungs-Steuerungs-Debugging und die Kompatibilität mit IDE-Tools
  • OpenSource-Anwendung zur Datenprotokollierung bietet Kunden, Partnern und Enthusiasten ein Entwicklungsbeispiel für die OpenSDA-Schaltung
  • mbed-aktiviert
Teile-
nummer
Kern: Typ Gehäuse Pins Frequ. Flash RAM USB E/A-Pins Versorgungs-
spannung
Temp. Serielle Schnittstellen
MKL25Z128VLK4 ARM Cortex M0+ QFP 80 48 MHz 128 KB 16 KB USB OTG LS/LF 66 1,71 V bis 3,6 V -40 - 105 °C LPUART, UART, SPI, I2C, USB

FRDM-K20D50M für Kinetis K20-MCUs

FRDM-K20D50M für Kinetis K20-MCUs

Die FRDM-K20D50M ist eine super-kostengünstige Entwicklungsplattform mit einer KL20 USB-MCU von Kinetis, aufgebaut auf dem Prozessor ARM®-Cortex™-M0+. Zu ihren Merkmalen zählen der von Freescale entwickelte eingebettete OpenSDA-Debugging-Adapter, die für einen einfachen Zugang zu MCU-E/A sorgt, Batterie-Standby, Niederleistungsbetrieb, ein standardkonformer Formfaktor mit Erweiterungskarten-Optionen sowie eine eingebaute Debug-Schnittstelle für Flash-Programmierung und Ausführungs-Steuerung. Die FRDM-K20D50M wird durch Entwicklungssoftware von Freescale und Drittanbietern unterstützt.

Merkmale:

  • MK20DX128VLH5 MCU - 50 MHz, 128 KB Flash, 16 KB RAM, 32 KB FlexNVM, stromsparend, 64 LQFP-Gehäuse
  • Doppelrollen-USB-Schnittstelle mit mini-B-USB-Stecker
  • Open SDA
  • Kapazitiver Touch-Schieberegler
  • Umgebungslichtsensor
  • MMA8451Q-Beschleunigungssensor
  • Dreifarbige LED (RGB)
  • Flexible Stromversorgungsoptionen – USB, Knopfzelle, externe Quelle
  • Batteriefertig, Zugangspunkte für Leistungsmessung
  • Einfacher Zugang zu MCU-E/A über Arduino™ R3-kompatible E/A-Anschlüsse
  • Programmierbare OpenSDA-Debug-Schnittstelle mit zahlreich verfügbaren Anwendungen, darunter:
    • Flash-Programmierschnittstelle für Massenspeicher
    • P&E-Debug-Schnittstelle bietet Ausführungs-Steuerungs-Debugging und die Kompatibilität mit IDE-Tools
    • CMSIS-DAP-Schnittstelle: neuer ARM®-Standard für Embedded-Debug-Schnittstelle
    • Anwendung zur Datenprotokollierung
  • Dank Arduino R3-Kompatibilität Einsatz einer großen Palette von Erweiterungskarten externer Anbieter möglich
Teile-
nummer
Kern: Typ Gehäuse Pins Frequ. Flash RAM USB E/A-Pins Versorgungs-
spannung
Temp. Serielle Schnittstellen
MK20DX128VLH5 ARM Cortex M4 QFP 64 50 MHz 128 KB 16 KB USB OTG LS/LF 40 1,71 V bis 3,6 V -40 - 105 °C UART, SPI, I2C, I2S, USB
 

Ausgewählte Produkte

MCUs der Kinetis-L-Serie – MCUs der Kinetis-L-Serie auf der Basis des ARM Cortex-M0+-Prozessors. Designpotential. Verwirklicht.

 

Kinetis ARM Cortex-M4 Mikrocontroller - Die Kinetis-32-Bit-Mikrocontroller bieten branchenweit das anpassungsfähigste Portfolio von ARM® Cortex™-M4 MCUs.

 

Empfohlene Videos